U13PS1 - 8. Meisterschaftsspiel gegen SG Arbon Lakers, 19.11.23

21.11.2023

Eine Erfahrung reicher

(BB) Über die SG Arbon Lakers wusste man wenig, ausser folgendes: offensive Deckung, Gegenstösse und ein starker Angriff. Ein Teil dieser bekannten Stärken und das Publikum brach dem Otmarschnellzug heute das Genick.

Als die Gegenstösse im Einwärmen anstanden und aus dem Publikum laute „Hopp Arbon“ stimmen zu hören waren, staunte man. Von Einschüchterung war jedoch keine Spur. Mit einer überragenden Deckung und einem genialen Torhüter gelang es, nach 15 Minuten 6:2 zu führen. Der Angriff war das Sorgenkind. Und warum? Stärke “offensive Deckung”… es gelang nicht, sie zu knacken. Als sich aufgrund fehlender Anspielstationen auch die technischen Fehler einschlichen, erzielte Arbon 4 Gegenstosstore… Stärke Nummer 2. Die zweiten 15 Minuten der ersten Halbzeit vollkamen somit zur Katastrophe, Pausenstand 12:8.
Bitter, wurde man doch mit den eigentlich bekannten Stärken der Arboner aus der Spur geworfen. Die Tatsache, dass man 6:2 in Führung lag, zeigt, man kann’s… noch bitterer. So bitter es war, gegenseitiges Schuldigensuchen und Annmeckern brachte niemandem etwas. Das Problem waren nämlich alle, die Lösungen vielseitig. Beginnen, ohne Ball (an)zulaufen, nicht immer über die Mitte zu spielen und die Flügelabschlüsse zu forcieren waren die wichtigsten.
Tore und schöne Kombinationen über die Flügel senkte die Angriffskrise merklich, auch wenn das “ohne Ball (an)laufen” nicht umgesetzt wurde. Dagegen fand man in der Verteidigung nicht mehr zur Form zurück. Unnötig, waren es doch viele kleine Unkonzentriertheiten, welche Arbon in mehrere Tore umzumünzen vermochte. Man kam Arbon trotzdem näher… in der 48. Minute bis auf 1 Tor. Die Folge war noch lauteres „Hopp Arbon“. Eine ganze Halle gegen sich zu haben… es gibt einfacheres. Dieser Wucht konnte nichts mehr entgegengehalten werden und man verlor auch wegen dieser wahnsinnigen Stimmung.

Was bleibt? Eine extrem wichtige Erfahrung, eine Chance zur Revanche und Arbeit am (An)laufen ohne Ball.

Eine ganze Halle gegen sich erlebt haben: Nils, Saku, Julian, Younis, Maxime, Aurel, Ole, Maxim, Anton
Gecoacht haben: Balz, Akif und Dani

Nächstes Spiel

Heim


vs

Gast
 

So 03.03.2024, 17 Uhr
Winterthur, AXA Arena

Matchcenter

Handball im TV

Alle Spiele der Quickline Handball League live und On-Demand auf handball.asport.tv.

Sponsoren und Partner

Quickline

Geschäftsstelle

TSV St.Otmar Handball St.Gallen
9000 St.Gallen

nftmrch
+41 71 223 11 08

Schnellzugriff

Mobiliar Topscorer

Topscorer

Bleib am Ball

... und folge uns auf Social Media