U11: Spieltag in Gossau und Heerbrugg

18.03.2019

Der TSV St. Otmar war mit drei Teams im Einsatz.

U11-1: Flawil war zu stark

(HM) Die U11-1 hatte am Sonntagmorgen in der Rosenauturnhalle in Gossau anzutreten. Wir spielten das erste Mal in der Kategorie „Experts“. Das bedeutete fünf Feldspieler, ein grösseres Spielfeld (Zweidrittel eines normalen Spielfeldes) und einen 6m-Torkreis. Die Jungs konnten drei Spiele zu ihren Gunsten entscheiden, nur gegen das starke Team aus Flawil, gegen welches wir auch an den vergangenen Spieltagen in der starken Kategorie auf dem kleinen Spielfeld jeweils unterlagen, setzte es zwei Niederlagen ab. Nino im Tor erledigte seine Aufgabe souverän und konnte viele Würfe entschärfen. Verbessern müssen wir noch den Einbezug der Flügel und Anspiele an den Kreis. In der Verteidigung muss das ballorientierte Verteidigen noch geübt werden.
Resultate:
- Rover Wittenbach 10:5; - HC Flawil 1 10:12; - SV Fides 13:12; - Rover Wittenbach 11:5; - HC Flawil 1 9:15
Es spielten: Basil Fijan, Michi Berweger, Thilo Füllemann, Deen Gaibie, Moritz Hardegger, Juri Kitzell, Tiziano Palli, Nino Schönthal, Nikola Vukicevic
Es coachten: Heinz Metzger, Nando Manias, Jens Füllemann


U11-3: Am Anfang gut, am Schluss durch die Müdigkeit gestoppt

(NM) Der Spieltag hat für die U11-3 gut begonnen mit dem 15:13 Sieg gegen das Team von KTV Wil. Im Angriff konnte man mit viel Zug durch die Mitte unsere schwache Verteidigungsleistung vergessen machen. Danach setzte es drei knappe Niederlagen ab, welche allesamt mit einem organisierterem Angriffsspiel und einer härteren Verteidigung zu vermeiden gewesen wären. Im letzten Spiel hat dann die Müdigkeit endgültig die Oberhand gewonnen, sodass man noch einmal untendurch musste.
Die Resultate: 15:13 gegen KTV Wil, 11:13 gegen TV Herisau, 15:12 gegen HC GoRo, 9:7 gegen Forti Gossau und 15:9 nochmal gegen KTV Wil Es spielten: Emil Forrer, Jano Pribil, Jaspen Ayer, Ivano Zrakic, Henri Nehmiz und Tiziano Corciulo
Coaching: Jeremy Schönthal und Nando Manias


U11-2: Kein Auswechselspieler

(AS) Problemlose Anreise nach Heerbrugg - guter Organisation vor Ort - Ankunft ca. 11:40 Uhr -
U9-Spieltag bereits in vollem Gang - kurzes Einleitungsgespräch mit Spielern ca. 20 Minuten vor erstem Spiel mit Zuteilung der Positionen - Torwart in den ersten, beiden Spielen Carlos, Flügel Juri und Ramon) - Aufwärmen ca. 10 Minuten vor Spielbeginn mit kurzem Passspiel und Torschussübungen
Spiel 1: TSV Otmar 2 gegen SV Fides 2 – Endresultat 16:5 - Gute Zuteilung mit Raumspiel – ab dem 5 0 und bei 10:3 nur drei Feldspieler im Einsatz - Nachbesprechung: Ruhigerer Spielaufbau, Flügel mehr freilaufen und anbieten, Torwart sehr gute Abwehr
Spiel 2: HC Romanshorn 1 gegen TSV Otmar 2 – Endresultat 8:8 - Aufbauspieler zu zentral fokussiert - wenig über Flügel gespielt - schnell mit 2:5 im Rückstand - Flügeltausch und zwei erfahrene Spieler auf einer Aufbau- und Flügelseite zusammengenommen - besserer Spielverlauf - Nachbesprechung: weniger Hektik, mehr Übersicht im Angriff, Zuteilung in der Verteidigung mehr berücksichtigen.
Spiel 3: HC Rheintal gegen TSV Otmar 2 – Endresultat 9:10 - Aufwärmphase mit Zweierspiel - Torwartwechsel Carlo - Flügel Juri und Marc - schnell in Führung - dann leichter Übersichtsverlust bis 6:6 („jetzt halten wir das Resultat“) - Verteidigung sehr fahrig - Torwart mässig - Wechsel im Aufbau – mühsam erarbeiteter knapper Sieg - Nachbesprechung: Beispiel für Aufbau-Flügelspiel nochmals angesprochen - Torwart motiviert- Wechsel
Spielpause definitiv zu lang - Jungs haben sich durch Herumrennen verausgabt - ca. 40 Minuten vor Spielstart „Zwangspause“ mit anschliessend kurzem Aufwärmen vor Spielbeginn
Spiel 4: TSV Otmar 2 gegen HC Flawil 2 – Endresultat 5:8 - Torwart Juri von Kitzell - Flügel Ramon, Carlos - sehr spielstarkes Team (eher U13-Niveau) aus Flawil (4 Wechselspieler) mit flexiblem Angriffsspiel - keine gute Verteidigung mit unsicherem Angriffs-Spiel bei sehr aggressivem „Flawil“-Vorchecking (Prellung Carlo, Brillenschaden Marc) - Flügel im Angriff zu wenig breit - Zuteilung in Verteidigung unzureichend - Nachbesprechung: positives Zureden, Hinweis auf Zuteilung und Flügelarbeit
Spiel 5: BSV Bischofszell 1 gegen TSV Otmar- Endresultat 11:8 - Aufwärmen ca. 10 Minuten vor Spielbeginn mit Bällen, - Torwart Carlos Schönthal mit solidem Spiel - Flügel Juri, Ramon - nach 5:1 „Luft raus“ - Verteidigung eigentlich sehr solide, aber Gegner sehr flexibel im Angriff mit abwechslungsreichem Spiel (zusätzlich 3 Auswechselspieler zur Verfügung) - ein Aufbauspieler sehr egozentrisch mit vielen Ballverlusten - kurzes Trainergespräch
Nach Spielende Trikotabgabe an Familie Schoch - Rückfahrt problemlos mit direkter Heimfahrt der einzelnen Jungs
Es spielten: Juri Kitzell, Carlos Richter, Marc Schirm, Ramon Schoch, Carlo Schönthal
Es coachte: Andreas Schirm
Hopp Otmar !!!

Quickline Handball League 

QHL

QHL Playoff - Mediaguide

Handball im TV

Der TSV St. Otmar bedankt sich für Ihre Spende und Ihre Solidarität - direkt mit Twint

Twint-web

Otmar total
Spielplan/Resultate aller Teams auf einen Blick

Liveticker (Otmar-Spiele)

OHA
Ostschweizer Handball Akademie

HLZ
Handball Leistungszentrum Ostschweiz

e-Profit

Sponsoren/Partner

Handball Schweiz

Handball Schweiz

Handball live

handballtv
 
sport1

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
TSV St. Otmar Handball St. Gallen
9000 St. Gallen
skrtrttmrch
+41 71 223 11 08

Topscorer

Social Media