U15 Inter: Klarer Sieg gegen GS Stäfa

26.03.2012

Im letzten Spiel der Saison schlagen die U15 Inter die Mannschaft aus Stäfa klar und deutlich mit 41:26 Toren.

U15 Inter schlagen GS Stäfa zum Saisonschluss klar mit 41:26 (22:10)

 

Im letzten Spiel der Saison schlagen die U15 Inter die Mannschaft aus Stäfa klar und deutlich mit 41:26 Toren. Für beide Mannschaften ging es vom Sportlichen her um nichts mehr, hatten doch beide schon frühzeitig den Ligaerhalt geschafft. Trotzdem wollten wir im letzten Spiel und vor heimischen Publikum nochmals eine gute Leistung zeigen und waren vor den Zürchern gewarnt, welche in den letzten Spielen sehr gute Resultate gezeigt hatten.

 

Von Beginn an zeigten wir ein äusserst konzentrierte Leistung und überfuhren den Gegner förmlich. Mit schön herausgespielten Kombinationen und über Konter kamen wir zu sehenswerten Toren und auch die Verteidigung vor dem gut disponierten Dennys Oezer im Tor hielt dicht. Vor allem das 1:1-Verhalten war gegenüber dem letzten Spiel klar verbessert und war Basis zum Erfolg. Nach 10 Minuten lagen wir mit 10:0 in Front. Erst zu diesem Zeitpunkt versuchte der gegnerische Coach unseren Rhythmus durch sein Time-Out zu brechen. Das gelang aber nur mittelmässig, zu gross war der Wille unserer Mannschaft, eine gute Leistung zu zeigen. Im Angriff fanden wir auch wieder zu der notwendigen Geduld und spielten den Gegner phasenweise förmlich aus. Vor allem Sandro Keller am Kreis erfreute sich erneut einer sehr guten Spätform, wurden von den Mitspielern sehr schön in Szene gesetzt und warf Tor um Tor. Früh schon im Spiel konnte kräftig durchgewechselt werden, was dem Spielfluss aber keine Abbruch hat. Mit einer beruhigenden 22:10-Führung gingen wir in die Kabine.

 

Im zweiten Durchgang kam dann Stäfa ein wenig besser ins Spiel oder wir steckten ein ganz klein wenig zurück. Trotzdem waren wir dem Gegner in allen Belangen überlegen und boten den Zuschauern nochmals beste Unterhaltung. Die Mannschaft wollte nochmals zeigen, was sie können und verdienten sich den klaren Sieg mit 41:26 Toren durch eine sehr konzentrierte und engagierte Leistung. Bei einem lässigen Abschluss-Abend konnten wir dann die Saison gemütlich ausklingen lassen und herausfinden, wer auch gut mit der Bowling-Kugel umgehen kann.

 

Damit ist nun der Weg frei für die nächste U15, welche sich nun definitiv auf die kommende Inter-Saison vorbereiten kann. Unsere Mannschaft macht Grösstenteils den Schritt in die U17, wenige Spieler können noch in der U15 bleiben und sich dort zu Leistungsträgern entwickeln. Dazu allen Spielern viel Erfolg!

 

Die U15 Inter verabschiedet sich aus der Saison mit insgesamt 14 Siegen, 5 Niederlagen, 28:10 Punkten und einem Torverhältnis von 606:515 Toren. Herzlichen Dank an alle, welche uns unterstützt und uns den Weg für diese tolle Saison geebnet haben. Es hat wenig gefehlt, ganz vorne mitzuspielen, wir haben viel gelernt und wieder einen Schritt nach vorne gemacht. Die kommenden Trainer dürfen sich auf tolle Jungs freuen!

 

Für den TSV St. Otmar spielten:
Jan Bischof (T), Dennys Oezer (T), Rouven Bischof (7/2), Yannic Breu (3), David Fricker (1), Alessio Hanser (5), Sandro Keller (12/1), Thomas Koller (3), Lars Menet (1), Renato Mettler (2), Florian Osterwalder (1), Roger Signer, Mirco Spirig, Oliver Wipf (6/1).
Coach: Thomas Wipf

Work in progress!

Wir arbeiten voller Freude an einer neuen Website, die im Herbst online geht. Es werden darum nicht mehr alle Inhalte auf dieser Website aktualisiert. Danke für euer Verständnis - und seid gespannt auf den neuen Online-Auftritt!

Swiss Handball Awards: Heinz Metzger unter den Nominierten für den "Heinz Schärer Nachwuchs-Trainer Award"

Heinz Metzger

Bist du unsere Verstärkung im Bereich Fotografie oder LED-Banden?

Handball im TV

Alle Spiele der Quickline Handball League live und On-Demand auf handball.asport.tv.

Sponsoren und Partner

Quickline

Geschäftsstelle

TSV St.Otmar Handball St.Gallen

Sonnenstrasse 6, 9000 St.Gallen

nftmrch
+41 71 223 11 08

Schnellzugriff

Mobiliar Topscorer

Topscorer

Bleib am Ball

... und folge uns auf Social Media